WerkMarkt abgesagt!

Liebe Eltern, liebe AusstellerInnen und KunsthandwerkerInnen, liebe LehrerInnen!

Die Behörde hat die Genehmigung für den Werkmarkt mit unserem Hygieneplan als Grundlage erteilt! Uns war es ein großes Anliegen, nicht alle Aktivitäten einzustellen, sondern neue Wege zu finden. Hierfür hatten wir für die Corona-Zeit ein etwas verändertes Werkmarktformat entwickelt. Ein Bestandteil war die Beschränkung auf 400 Personen auf dem Gelände. Durch eine Ausgabe von Kärtchen beim Einlass auf das Schulgelände und die Zählung der Menschen, die das Gelände wieder verlassen, sollte dies garantiert werden. Ebenso sollte an den Ein- und Ausgängen der Gebäude durch eine Zählung sichergestellt werden, dass sich nur eine begrenzte Anzahl von Personen in den Gebäuden aufhält.

Die Einhaltung der Abstandsregeln zu den Ständen und zwischen den Menschen wäre hiermit möglich gewesen. Für diese notwendigen Zählungen und Hinweise auf die Hygiene- und Kontaktregeln war eine ausreichende Anzahl von Helfern notwendig. Die Rückmeldungen aus den Umfragen in den Klassen haben dies nicht ergeben. Wir treten deshalb mit großem Bedauern von der Durchführung des Werkmarktes in diesem Jahr zurück, denn wir können unter diesen Umständen die Einhaltung der Hygiene- und Kontaktregeln, und damit die Sicherheit aller Beteiligten, nicht gewährleisten.

Wir danken allen Menschen, die sich für die Planung und Durchführung eingesetzt und ihre Arbeitskraft zur Verfügung gestellt haben, insbesondere dem Werkmarktteam und den KlassenvertreterInnen Werkmarkt. Die AusstellerInnen und KunsthandwerkerInnen müssen wir auf einen späteren Zeitpunkt verweisen und bedauern, dass wir ihnen keine Möglichkeiten bieten können, ihre schönen Produkte auf unserem Markt anzubieten.

Es ist davon auszugehen, dass uns die sog. Corona-Krise noch länger begleitet. Gustav Heinemann hat einmal gesagt: „Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.“ Deshalb sollten wir weiter neue Wege für unser schulisches Leben und unsere Gemeinschaft entwickeln.

 

Herzliche Grüße

Hans Freimut Gatzsche und Sabine Filzen

für den Vorstand

Anbieterwechsel Schulküche

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler an der Freien Waldorfschule Bremen Osterholz
Wir, der Verein Frische Pause e. V., sind ab dem neuen Schuljahr der neue Caterer für Ihre Kinder.
Wir kochen täglich frisch vor Ort und in Bioqualität, gemäß des Qualitätsstandards für Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.
Unser Obst und Gemüse beziehen wir von regionalen Anbietern. Dabei liegt unser Augenmerk aus Nachhaltigkeitsgründen auf einer Auswahl saisonaler Zutaten.
Einige wichtige Informationen für diejenigen, die an dieser Schule bereits am MensaMax-Bezahlsystem teilgenommen haben:
Um sich in das Projekt einloggen zu können, melden Sie sich bitte nun auf folgender Seite an: https://mensadigital.de.

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start ins neue Schuljahr !
Ihr Frische Pause e. V.-Team

 

 

Auf in die Welt 2021

Auf in die Welt: Gute Chancen für junge Weltentdecker 2021

Schüleraustausch, High School, Au Pair, Freiwilligendienste, Gap Year, Sprachreisen, Work and Travel, Auslandsstudium – viele Stipendien
Informationsbörse am 13.06.2020 ONLINE

Weiterlesen

Informationen zu Studiengang "Inklusive Pädagogik"

Liebe Schüler und Schülerinnen,

seit dem Wintersemester 2018/2019 existiert an der Universität Bremen die Möglichkeit, für das Lehramt an Oberschulen und Gymnasien das Fach „Inklusive Pädagogik“ zu studieren. Damit ergibt sich durch diesen neuen Studiengang eine Möglichkeit, sowohl im Bereich der „Inklusiven Pädagogik/Sonderpädagogik“ als auch in einem der Regelschulfächer (Mathematik, Deutsch oder Englisch) für das Lehramt bis hin zur Klasse 12/13 ausgebildet zu werden.

Download Infoflyer

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten bietet auch unsere neue Webseite:
https://www.inklusive-pädagogik-studieren.de/


Frank J. Müller & Julia Weltgen

Bei extremer Wetterlage

Für Informationen zum Unterrichtsbeginn bei extremen Wetterlagen achten Sie bitte auf die Durchsagen der örtlichen Rundfunkanstalten. Das von der Senatorin für Bildung und Wissenschaft herausgegebene Merkblatt zum Thema können Sie hier herunterladen.

  • 1
  • 2

 

Wollen Sie wechseln?

Informationen zum Quereinstieg.

Hinweise

Was müssen Sie wissen?

- Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich. Laden Sie sich dazu das Anmeldeformular herunter und senden Sie es uns zu. Das Anmeldeformular finden Sie unter Downloads

- Sie erhalten dann eine Antwort. Wenn die Klasse bereits voll ist, können Sie sich in die Warteliste eintragen lassen. Wenn die Klasse nicht voll ist, bekommen Sie eine Einladung zum Gespräch mit dem oder der Klassenlehrerin.

- Bei einer positiven Einigung hospitiert Ihr KInd bei uns. Am Ende der Hospitation gibt es ein weiteres Gespräch. Verläuft auch dies positiv, bleibt das Kind in der Klasse. Die Abmeldung von der vorherigen Schule übernehmen wir.

- Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns: info@fwsost.de

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren sie uns

Über Uns

Wir sind eine einzügige Waldorfschule im Bremer Osten. Per öffentlichem Nahverkehr erreichen Sie uns mit der Linie 25, Haltestelle Klinikum Bremen-Ost.


Freie Waldorfschule Bremen Osterholz
Graubündener Straße 4 0421 / 41 14 41
info@waldorfschule-bremen-osterholz.de
Mo, Di, Do, Fr: 09.00 - 12.00

 

Neuigkeiten

Unterstützen Sie unsere Schule mit einer Spende. Mehr Informationen finden Sie hier.

Zweiter Infotermin zur Einschulung 2021: Mittwoch 28. Oktober, 20.00 Uhr

Aktuelle Informationen und Trainingszeiten vom Zirkus Bambolino.

Videos